Furbo – oder besser gesagt…

….unser Freund und Helfer!

Unterstützt durch Furbo/ Anzeige

Das Leben mit Epilepsie stellt alles auf den Kopf. Es braucht einige Zeit, um mit der Erkrankung Freundschaft* zu schließen. Auch wenn es absurd klingt wünsche ich es jeden EpiHundebesitzer von Herzen -> werdet Freunde und findet Weitere.

Was meine ich damit?

Die Erkranung erfordert viel Entbehrung und ein gutes Zeitmanagement. Wir stoßen an unsere Grenzen und dürfen lernen damit umzugehen und v.a.sie zu akzeptieren.

Sobald dies geschieht sieht man im besten Falle die Erkrankung als Freund. Denn die Erkrankung ist da..egal was wir tun. Und so habe ich gelernt im Umfeld mehr und mehr Freunde in unser Zeitmanagement einzubeziehen.

Freunde stellt hier ein Synonym für Helfer dar. Das sind im wahrsten Sinne Freunde, aber auch Familienmitglieder oder unterstützende Dinge, die den Alltag mit Epilepsie lebenswerter gestalten.

Und hier komme ich auf unseren Freund den Furbo ♡

Furbo ist eine interaktive und intelligente Hundekamera, mit der man den Hund von überall aus sehen, mit ihm sprechen und ihm sogar Leckerlis zuwerfen kann.

Für uns essentiell wichtig, da wir zu jederzeit sehen können, ob es dem Hund gut geht. Denn auch wir Menschen haben zu der Erkrankung noch unser eigenes Leben: unsere Arbeit, andere Verpflichtungen wie Einkaufen, Freunde und Freizeit.

Der Furbo kommt zu Euch so:

2m USB Kabel, Furbo Netzteil, Schnellanleitung sowie von KARKALIS COMMUNICATIONS bereit gestellte Leckerlis.

Die Kabel steckt ihr in den Adapter und in das Gehäuse. Die Leckerchen könnt ihr oben in den Korpus füllen:

Die Leckerlis sollten im besten Falle einen Durchmesser von 1cm betragen. So passen ca.100 Stück in den Furbo.

Und schon kann es los gehen… um das Handy mit Furbo zu verbinden müsst ihr die App herunterladen und die Installation Schritt für Schritt abschließen. Wenn ihr möchtet könnt ihr ein eigenes Konto mit Bild einrichten. Über das habt ihr die Möglichkeit einen personalisierten Spruch aufzunehmen, der kurz vor dem Leckerliauswurf abgespielt wird.

Werbevideo

https://youtu.be/mHJEEvo5VBM

Ihr könnt eigenständig zu jederzeit (wenn ihr Internetempfang habt) schauen, ob es eurem Hund gut geht. Oder ihr werdet von Furbo darüber informiert, wenn es laut wird und der Hund z.B. bellt.

Ich war am Anfang hin und her gerissen, weil ich gemerkt habe dass ich unentwegt auf mein Handy schaue. Einige Freunde fragten mich was ich denn tue, wenn es Kenai nicht gut geht. Aber abgesehen davon, dass meine Familie in direkter Nähe wohnt, hat es mein Gewissen sehr beruhigt zu sehen, dass es ihm gut geht.

Ich habe die Möglichkeit, wenn er unruhig ist/ jault oder weint Leckerlis zu werfen oder/ und mit ihm zu sprechen. Das hat ihn bisher immer abgelenkt.

Ich möchte Furbo als Freund*/ Unterstützung nicht mehr missen. So kann ich auch sehen was meine anderen Hunde tun, wenn ich weg bin ♡

Denn es gibt auch Rudelmitglieder, die gerne Unfug anstellen:

Und aufs Sofa hüpfen oder meinen das Haus mit Bellen zu beschützen  😉

Mit Furbo habt ihr die Möglichkeit das Verhalten von unterwegs aus zu unterbrechen. Baut dafür den Furbo gut auf. Bleibt in der Nähe des Hauses. Korrigiert über eure Stimme und wenn es nicht direkt klappt geht wieder ins Haus. So haben die Hunde nicht die Verschaltung, dass ihr nicht da seid, wenn ihr über die Kamera sprecht.

Ihr merkt alles eine Sache des Timings/ Aufbaus.. hier haben es alle 4x Hunde angenommen.. wenn ihr sicher sein wollt, fragt ihr euren Hundetrainer des Vertrauens. Der wird Euch sicher helfen.

Wir danken dem Karkalis Communications Team für die Furbo Kamera, die sie Kenai gespendet haben ♡

Und wir danken natürlich den Furbo-Entwicklern für diesen tollen *Freund/ Unterstützer, den wir nicht mehr missen wollen!

Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid, dann hier nochmal alle wichtigen Daten:

  • VK Preis 259€
  • Maße 15x12x22,5cm
  • Gewicht 950g
  • Weitwinkellinse mit 160°Blickwinkel 4x digitaler Zoom
  • Infrarot LED Nachtsicht

Und hier könnt ihr den Furbo dank Blackfriday für nur 199€ bestellen:

https://bit.ly/2BnEcsa

Gerne könnt ihr eure Erfahrungen unter dem Beitrag als Kommentar hinterlassen.

An Alle: schön, dass Ihr wieder vorbei geschaut habt ♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.